Startseite | BINGO | BINGO GESCHICHTE

BINGO GESCHICHTE

Das Bingo wie wir es heutzutage kennen, ist eine Lotterie und die Geschichte von Bingo geht zurück bis 1530, in Italien. Damals wurde die italienische Lotterie „Lo Giuoco del Lotto D’Italia“ jeden Samstag abgehalten. Heutzutage ist die staatliche Lotterie sehr wichtig für das Einkommen der italienischen Regierung- sie bringt jährlich mehr als 70 Millionen Dollar ein. Das Spiel wurde 1778 von Italien nach Frankreich gebracht wo es „Le Lotto“ genannt wurde. „Le Lotto“ wurde von reichen Franzosen gespielt. im 18ten Jahrundert wurden Lernspiele, basierend auf dem Lotto, erfunden und populär. Zum Beispiel nutzten die Deutschen 1850 das Lottospiel, um den Kindern die Mulitplikation beizubringen.

In den 1920ern wurde das Spiel nach Nordamerika gebracht, wo es „Beano“ genannt wurde. Auf einem Karneval in Jacksonville, Georgie, wurde das Spiel zum ersten Mal gespielt. Edwin Lowe, der eine Spielzeugfirma hatte, sah das Spiel auf dem Karneval und erkannte die Popularität die es bekommen würde. Er nahm das „Beano“ Spiel und änderte ein paar Regeln und änderte den Namen in „Bingo“. Das Interessa an Bingo wuchs schnell und Lowe musste die Zahlenkombinationen auf den Bingokarten erhöhen. Dafür engagierte Lowe, Carl Leffler, der ein Professor an der Columbia Universität war und Leffler entwickelte 6000 neue Bingo Karten mit nicht-wiederholenden Gruppen.

Um Bingo zu lernen, solltest du unsere Bingo Regel und Bingo Tips Sektionen besuchen.


Tags: bingo , bingo geschichte



  Mehr auf das Thema