Startseite | Nachrichten | Ein 21-Jähriger Schotte Fälschte Die Unterschrift Seines Vaters Um Poker Zu Spielen.

Ein 21-Jähriger Schotte Fälschte Die Unterschrift Seines Vaters Um Poker Zu Spielen.

| Antoan Tok

Ein 21-Jähriger Schotte fälschte die Unterschrift seines Vates auf Schecks im Wert von insgesamt £24,450, weil er Poker spielen wollte. Blayer Robertson aus Gurok, Schottland, fand das Scheckheft seines Vaters und benutzte die Schecks um online und in mehreren Casinos Poker zu spielen. In einem Interview sagte er, dass er in der Firma seines Vaters war und das Scheckbuch seines Vaters fand allerdings nicht dachte, dass er das Geld verlieren würde. Er sagte auch er habe nie mit mehr als £1000 auf einmal gespielt.


Tags: mehreren casinos


  Mehr auf das Thema