Startseite | POKER, TEXAS HOLDEM | TEXAS HOLDEM DIE BELIEBTESTEN FEHLER

TEXAS HOLDEM DIE BELIEBTESTEN FEHLER

Fehler #1: Du spielst zu viele Hände.

Die meisten Texas Hold'em Poker Spieler spielen zu viele Hände. Du solltest sichergehen, dass du nur die guten Hände spielst und die anderen foldest, insbesondere im Spiel gegen 6-10 Gegnern. Vermeide es die Blinds mit schwachen Händen zu callen in der Hoffnung du flopst etwas gutes. Dies passiert üblicherweise nicht und du wirst Geld auf falsche Erwartungen gespendet haben. Wenn du Texas Hold’em Poker spielst mit vielen Gegnern, folde einfach Hände wie 10-2,Q-5 oder K-3 als Beispiel.

Der Grund warum die meisten Texas Hold'em Poker Spieler zu viele Hände spielen ist, weil sie spielen wollen anstatt auf gute Karten zu warten aber Geduld ist sehr wichtig, wenn du gut spielen willst und gewinnen willst bei Texas Hold'em Poker.


Fehler #2: Du ziehst keinen Vorteil aus deinen Positionen.

Die Position der Spieler ist wichtig bei Texas Hold’em Poker. Du bist als Dealer in der besten Position, weil du als letzter entscheiden kannst und Information über deine Gegner haben wirst. Eine frühe Position bei Texas Hold’em Poker erfordert es weniger Hände zu spielen und andersrum.


Fehler #3: Du denkst du bist ein exuellenter Texas Hold'em Poker Spieler.

Zu glauben man ist ein großartiger Texas Hold'em Poker Spieler weil man gegen seine Gegner gewinnt tut nicht gut. So ein Denken wird dich vom lernen von weiteren Sachen über Texas Hold’em Poker abhalten. Texas Hold’em Poker ist ein sehr komplexes Spiel und es gibt immer neues zum lernen und es ist immer gut seine Gegner zu lesen, sich mit ihnen zu unterhalten und etwas über Texas Hold’em Poker zu lernen.


Fehler #4: Du bist zu emotional.

Lass deine Emotionen nicht dein Spiel kaputt machen. Der Hauptgrund warum die Spieler pleite gehen ist die Tatsache, dass sie zu emotional sind. Emotional sein wird dich vom rationalem Spiel und logischem Denken abhalten.


Fehler #5: Du bist voraussehbar.

In einem Texas Hold'em Poker Spiel ist es wichtig deine Gegner zu beobachten und merken in welchem Weg sie Spielen, so dass du ihre Aktionen vorhersehen kannst- das ist eins der Ziele jedes guten Texas Hold’em Poker Spielers. Während du das Spiel deiner Gegner beobachtest, beobachten sie auch deins. Deshalb darfst du dein Spiel nicht vorhersehbar machen. Spiel logisch und rational aber ab und zu solltest du auch deinen Stil ändern um deine Gegner zu verwirren.


Fehler #6: Du weißt nicht wann du aufhören sollst zu spielen.

Die meistenTexas Hold'em Poker Spieler wissen nicht wann sie aufhören sollen und werden mitgerissen. Wissen wann man aufhören und den Tisch verlassen soll, ist sehr wichtig und jeder Spieler sollte sicherstellen, dass er nicht mitgerissen wird weil ihm das sehr viel kosten kann. Es gibt zwei Fälle bei denen du den Tisch verlassen solltest- Solltest du viel gewonnen haben oder wenn du eine Pechsträhne hast. In beiden Fällen ist es besser aufzuhören zu spielen für den Tag und an einem anderen weiter zu machen.


Tags: texas holdem die beliebtesten fehler



  Mehr auf das Thema