Startseite | BACCARA | BACCARA SPIELREGELN (Articles contain sponsored links)

BACCARA SPIELREGELN

AMERIKANISCHE BACCARA SPIELREGELN

Amerikanische  Baccara Spielregeln. Bis zu vierzehn Spieler können an einem Baccaraspiel teilnehmen. Die Plätze sind von 1-15,abgesehen von der 13, nummeriert, weil die 13 als Pechzahl gilt. Jeder der Spieler platziert seinen Einsatz vor sich auf dem Tisch. Es gibt drei Zonen vor jedem Spieler, in denen man Einsätze bringen kann, entsprechend der verschiedenen Einsatzmöglichkeiten für jeden Spieler- Spieler, Unentschieden oder Banker. Der Spieler platziert vielleicht Wetten auf eine, zwei oder alle Zonen. Wenn er auf einen Spieler setzt, setzt er auf seine eigenen Karten. Wenn er auf Unentschieden setzt, gewinnt er falls der Spieler und Banker denselben Handwert haben.  Falls er auf den Banker setzt, gewinnt er wenn der Dealer die stärkste Hand hält.

Baccara wird mit 6 oder 8 Decks, je nach Casino, gespielt. Um den Wert einer Hand auszurechnen musst man die Werte der einzelnen Karten summieren undzwar folgendermaßen: Die Karten von 2-9 sind ihrem Gesicht wert; 10nen und die Bildkarten(Buben,Damen,Könige) sind 0 Punkte wert; das Ass ist ein Punkt wert. Wenn also eine Hand aus den Karten 2 und 6 besteht ist diese Hand 8 Punkte wert (6+2=8). Eine Hand die einen König beinhält und eine 3 ist 3 Punkte wert (0+3=0) Eine Hand mit einem Ass und einer 8 ist neun Punkte wert (1+8=9).

Wenn der Wert deiner Hand 10 oder mehr beträgt, wird die 10 davon abgezogen. Zum Beispiel, eine Hand aus 7 und 9 ist 6 wert (7+9=16, aber die 10 wird ignoriert also ist der Wert 6). Eine Hand aus 9 und 2 ist 1 Punkt wert (9+2=11=1 Punkt). Eine Hand aus 7 und 8 ist 5 Punkte wert (7+8=15 = 5 Punkte). Falls du eine Hand die 0 Punkte wert ist (10), hast du Baccara und dies ist die schlechteste Hand die möglich ist. Zum Beispiel eine Hand aus 6 und 4 ist null Punkte wert (6+4=10=0 Punkte) und heißt Baccara.

Wenn der Wert deiner Hand 8 oder 9 beträgt nennt man dies „Naturel“.

Das Spiel beginnt mit dem setzen der Einsätze und danach teilt der Dealer jedem Spieler 2 Karten aus einschließlich sich selbst. Danach wird der Wert jeder Hand ausgerechnet. Wenn das Ausrechnen erfolgt ist geht es wie folgt weiter:

- Falls nur eine Hand naturel ist (8 or 9 points), gewinnt sie.
- Falls zwei oder mehrere Hände naturel sind aber nur eine 9 Punkte wert ist, gewinnt diese.
- Falls zwei gleichwertige Hände vorliegen, handelt es sich um ein Unentschieden.
- Falls keiner der oben genannten Fälle eintrit, wird eine weitere Kartezu erst dem Spieler und dann dem Dealer ausgeteilt. Die Werte werden wieder ausgerechnet und wieder gewinnt die Hand die am nächsten an 9 dran ist. Falls der Wert der Hände gleich ist, ist das Spiel unentschieden.

Die dritte Karte wird nach folgenden Regeln ausgeteilt:

- Falls die Hand eines Spielers 5 oder weniger wert ist, bekommt er eine dritte Karte.
- Falls die Hand 6 oder7 wert ist, bekommt der Spieler keine dritte Karte.
- Falls die Hand des Dealers 7 wert ist, bekommt dieser keine dritte Karte.
- Falls der Banker eine 6 hat, bekommt er nur eine dritte Karte, wenn die dritte Karte des Spielers 6 oder 7 ist.
- Falls der Banker eine 5 hat, bekommt er eine Karte im Falle, dass die dritte Karte vom Spieler 4,5,6 oder 7 ist.
- Falls der Banker eine 4 hat und die dritte Karte des Spielers  2, 3, 4, 5, 6 oder 7 ist,bekommt er eine dritte Karte.
- Falls der Dealer eine 3 hat, bekommt er eine Karte in jedem Fall außer wenn die dritte Karte des Spielers 8 ist.
- Falls der Banker 0, 1 oder 2 Punkte hat bekommt er auf jeden Fall eine dritte Karte.

Wenn der Spieler einen Einsatz in die Zone “Spieler” setzt, gewinnt er nur, falls sein Kartenwert höher ist als der des Dealers. Wenn dies passiert sind die Gewinnchancen 1:1.

Wenn der Spieler einen Einsatz in die Zone “Banker” setzt, gewinnt er falls, der Kartenwert des Dealers höher ist als der des Spielers. In diesem Fall beträgt die Auszahlung erneut 1:1 aber es gibt eine 5%te Provision an das Casino.

Einsatz auf Unentschieden – falls man auf die Zone “Unentschieden” setzt, generierst du Geinne bei einem Unentschieden mit den Gewinnchancen von 1:8. Das ist die schlechteste Wette, weil es selten passiert und der Hausvorteil liegt bei 15,75%.

CHEMIN DE FER BACCARA SPIELREGELN

Chemin De Fer Baccara Spielregeln. Eine weitere Version von Baccara ist “Chemin de Fer”, welche eine französische Version des Spiels ist. Chemin de Fer bedeutet „Eisenbahn“ auf französisch, man kann dieses Spiel in einigne europäischen Casinos (vorwiegend französischen) finden. Das Ziel des Spiels ist dasselbe wie im amerikanischen Baccara- eine Hand die am nächsten dran ist an 9 Punkten zu bekommen (Die Handwerte sind dieselben wie im traditionellen Baccara).

Ungleich des amerikanischen Baccara, wo das Casino die Rolle des Bankers übernimmt, hat jeder Spieler die Möglichkeit bei Chemin de Fer der Banker zu sein und die Spieler wetten untereinander. Man kann nicht auf einen Spieler oder den Banker setzen, du musst der eine oder andere sein. Die Bank rotiert im Uhrzeigersinn durch die Spieler und jeder kann ablehnen der Banker zu sein und es somit an den nächsten weitergeben. Bei Chemin de Fer nimmt das Casino nicht am Spiel teil aber sorgt dafür, dass die Regeln befolgt werden und nimmt überlicherweise 5% Provision dafür. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Spieler aussuchen können ob sie eine Karte ziehen oder nicht in bestimmten Fällen. Sollte der Spieler eine 5 haben, hat er die Option eine Karte zu ziehen oder bei der 5 zu bleiben.

BACCARA EN BANQUE SPIELREGELN

Eine der berühmtesten Versionen von Baccara heißt “Baccara en Banque”. Baccara en banque unterscheidet sich zum amerikanischen Baccara in verschiedenen Aspekten und ähnelt eher dem Chemin de Fer. Ein Unterschied in den Regeln des Baccara en banque, im Vergleich zu Chemin, ist die Anzahl an Kartendecks, 3 (manchmal 2 oder 4 aber 3 ist das übliche),die ungleich der anderen Typen von Baccara ist, nämlich 8.

Der Baccara banque Tisch hat einen Platz für den Banker und zu seiner Linken und Rechten können  bis zu fünf Spieler auf jeder Seite Platz nehmen. Er verteilt eine Hand auf jeder Seite und an sich selbst. Nur der Banker darf die Hand des Bankers spielen, während die Spieler auf die Hand setzen können auf ihrer Seite des Tisches oder sie setzen ihre Wette auf beide Seiten. Die Spieler können einen Einsatz bringen, der den Betrag der Bank entspricht . Wenn dies geschieht, können keine weiteren Einsätze platziert werden.

Beim Baccara banque kann jeder einzelne Spieler Banker warden, falls er dies möchte muss er “Banco” sagen und den Einsatz des momentanen Bankers abdecken. Gewinnt erm hat er das Recht Banker zu sein bis jemand anderes ihn ersetzt.  Falls der Spieler es nicht schafft den Banker zu schlagen und 3 mal Banker zu werden, kann er nicht mehr „Banco“ sagen.

Die Regeln des Ziehens sind normalerweise dieselben wie bei Chemin de Fer aber die Regeln von Baccara banque unterscheiden sich größtenteils von den Casinos, also muss man sich mit den Hausregeln bekanntmachen bevor man sich hinsetzt um zu spielen.


Tags: baccara spielregeln , baccara



  Mehr auf das Thema